Karotte Orange Bio

350ml | Karotten-Power | Glutenfrei | 100% Bio-Zutaten | Mit Kokosnussmilch und Ingwer | Ohne zugesetzten Zucker | Vegan | Ohne Geschmacksverstärker

In unserer „Karotte Orange“ steckt die volle Power aus der beliebten gelben Rübe. Abgerundet wurde die Rezeptur durch etwas Süßkartoffel und fruchtigen Orangensaft, sowie feine Gewürze.

Mehr erfahren >>>

Variante
-10%
18,85 € 20,94 €
2,1l | 1l = 8,98 €
inkl. Mwst. zzgl. Versand | Kostenloser Versand ab 39 €
Auf Lager: Lieferzeit: 2-3 Werktage
American Express Apple Pay Google Pay Klarna Mastercard PayPal Union Pay Visa

Zutaten

40% Karotten*, Wasser, 8% Zwiebeln*, 5% Süßkartoffeln*, 5% Kokosmilch* (Kokosnussextrakt*, (Wasser), 3% Orangensaft*(aus Orangensaftkonzentrat), Stärke*, Sonnenblumenöl*, Meersalz, Gewürze* (Knoblauch, 0,18% Ingwer, Pfeffer), Petersilie*, Verdickungsmittel* (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl), Liebstöckel*.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Nährwerte

Brennwert207 kJ (50 kcal)
Eiweiß0,7 g
Kohlenhydrate5,5 g
davon Zucker2,8 g
Fett2,4 g
davon gesättigte Fettsäuren1,0 g
Salz1,0 g

Ein Klassiker mit asiatischem Touch: die Karottensuppe

Für die leckere Little Lunch Karottensuppe hat unser Sternekoch Gerhard Frauenschuh eine außergewöhnliche Geschmackskombination aus Möhren, Ingwer, Kokos, Curry und Orange geschaffen. Karotten zeichnen sich durch ihren süßen, kräftigen Geschmack aus, der unserer Suppe ihr natürliches Aroma verleiht. Karottensuppe mit Orange Durch die Zugabe weiterer Zutaten wie Kokos, Curry und Ingwer erhält unsere Karottensuppe neue, exotische Geschmacksnuancen und eine leicht asiatische Note. Der Ingwer verleiht der Karottensuppe eine leicht fruchtige Schärfe, die perfekt mit den restlichen Zutaten harmoniert. Für den pikanten Geschmack des Ingwers sind die in der Knolle enthaltenen Gingerole verantwortlich. Ein guter Gegenpol zur Schärfe des Ingwers ist die Kokosnussmilch, die die Möhrensuppe cremig macht und für eine milde Note sorgt. Mit ihrem fruchtig-nussigen Geschmack passt Kokosmilch perfekt zum pikanten Ingwer, weshalb diese Geschmackskombination in der asiatischen Küche häufig gemeinsam verwendet wird. Diese exotische Note verstärkt unser Sternekoch durch die Zugabe von Gewürzen wie zum Beispiel Curcuma. Curcuma stammt ursprünglich aus Südostasien und verleiht jedem Gericht mit seinem würzigen Geschmack ein ganz besonderes Aroma. Weitere Gewürze wie Kümmel, Bockshornklee und Fenchel unterstreichen den einzigartigen Geschmack unserer Little Lunch Karottensuppe. Während Kümmel sehr mild und Bockshornklee aromatisch und leicht bitter schmeckt, erinnert der Geschmack von Fenchel ein wenig an Anis. Eine weitere asiatische Nuance erhält die Möhrensuppe durch die Korianderblätter, die leicht zitronig-pfeffrig schmecken. Abgerundet wird das Ganze durch den spritzigen Geschmack von Orangen, die der Karottensuppe einen erfrischenden Kick verleihen und für eine fruchtig-frische Note in der Möhrensuppe sorgen. Für den letzten Feinschliff wird unsere Little Lunch Möhrensuppe schließlich noch mit einem Schuss Weißwein verfeinert.

Ein Klassiker mit asiatischem Touch: die Karottensuppe

Für die leckere Little Lunch Karottensuppe hat unser Sternekoch Gerhard Frauenschuh eine außergewöhnliche Geschmackskombination aus Möhren, Ingwer, Kokos, Curry und Orange geschaffen. Karotten zeichnen sich durch ihren süßen, kräftigen Geschmack aus, der unserer Suppe ihr natürliches Aroma verleiht. Karottensuppe mit Orange Durch die Zugabe weiterer Zutaten wie Kokos, Curry und Ingwer erhält unsere Karottensuppe neue, exotische Geschmacksnuancen und eine leicht asiatische Note. Der Ingwer verleiht der Karottensuppe eine leicht fruchtige Schärfe, die perfekt mit den restlichen Zutaten harmoniert. Für den pikanten Geschmack des Ingwers sind die in der Knolle enthaltenen Gingerole verantwortlich. Ein guter Gegenpol zur Schärfe des Ingwers ist die Kokosnussmilch, die die Möhrensuppe cremig macht und für eine milde Note sorgt. Mit ihrem fruchtig-nussigen Geschmack passt Kokosmilch perfekt zum pikanten Ingwer, weshalb diese Geschmackskombination in der asiatischen Küche häufig gemeinsam verwendet wird. Diese exotische Note verstärkt unser Sternekoch durch die Zugabe von Gewürzen wie zum Beispiel Curcuma. Curcuma stammt ursprünglich aus Südostasien und verleiht jedem Gericht mit seinem würzigen Geschmack ein ganz besonderes Aroma. Weitere Gewürze wie Kümmel, Bockshornklee und Fenchel unterstreichen den einzigartigen Geschmack unserer Little Lunch Karottensuppe. Während Kümmel sehr mild und Bockshornklee aromatisch und leicht bitter schmeckt, erinnert der Geschmack von Fenchel ein wenig an Anis. Eine weitere asiatische Nuance erhält die Möhrensuppe durch die Korianderblätter, die leicht zitronig-pfeffrig schmecken. Abgerundet wird das Ganze durch den spritzigen Geschmack von Orangen, die der Karottensuppe einen erfrischenden Kick verleihen und für eine fruchtig-frische Note in der Möhrensuppe sorgen. Für den letzten Feinschliff wird unsere Little Lunch Möhrensuppe schließlich noch mit einem Schuss Weißwein verfeinert.

Die perfekten Zutaten für eine leckere Karottensuppe

Für den Geschmack einer leckeren Möhrensuppe müssen natürlich die richtigen Karotten verarbeitet werden. Eine gute Qualität der Karotten erkennt man an einem möglichst schmalen Kern. Da dieser heller ist und weniger Karotin enthält, ist er auch weniger geschmacks intensiv. Außerdem sollten frische Möhren knackig sein und sich nicht verbiegen lassen. Auch eine unebene Oberfläche ist ein Zeichen für mangelnde Frische bei Karotten. Frische Karotten hingegen haben eine gleichmäßige Farbe und keine Flecken oder aufgeplatzten Stellen. Karotten Damit sie ihren einzigartigen Geschmack möglichst lange beibehalten, sollten Karotten natürlich richtig gelagert werden. Für die Aufbewahrung von Karotten eignet sich am besten ein dunkler und kühler Ort, wie beispielsweise das Gemüsefach im Kühlschrank, da sie hier am längsten frisch bleiben. Bevor sie allerdings in den Kühlschrank kommen, empfiehlt es sich die Karotten aus ihrer Plastikverpackung zu entnehmen. Unter dem Plastik können Möhren „schwitzen“ und durch die angesammelte Feuchtigkeit schneller schlecht werden oder schimmeln. Möchte man einen Bund Möhren lagern, sollte unbedingt das Grün bis auf zwei Zentimeter abgeschnitten werden. Es entzieht den Karotten Feuchtigkeit und lässt sie schneller austrocknen. Vor dem Lagern sollten Karotten außerdem nicht gewaschen werden, da sie sonst Flecken bekommen und schneller verderben könnten. So vielfältig wie ihre Verarbeitungsmöglichkeiten sind auch die Karottensorten. Als Fingermöhren werden sehr jung geerntete Karottensorte bezeichnet, die bis zu zehn Zentimeter lang sind. Geschmacklich sind diese Möhren meist sehr mild und zart. Die besonders kleinen Karotten heißen Pariser Möhren und werden meist für Konserven verarbeitet. Die am häufigsten angebotene Karottensorte sind die sogenannten Waschmöhren. Diese sind kräftiger als Fingermöhren und werden meist bereits ohne Grün verkauft. Sie haben eine zylindrische Form und eine kräftige, orangene Farbe. Werden Karotten mit Grün und als Bündel angeboten, bezeichnet man sie als Bundmöhren. Oft hat diese Möhrensorte eine konisch-spitze Form. Vor dem Verarbeiten müssen Möhren natürlich richtig gesäubert werden. Dazu werden die Karotten zunächst geputzt und vorsichtig trocken getupft, am besten mit einem Küchenpapier oder einem sauberen Geschirrtuch. Anschließend wird der restliche Strunk großzügig abgeschnitten. Dann die Karotten mit dem Sparschäler schälen und das untere und obere Ende jeweils abschneiden. Daraufhin werden die Möhren je nach Rezept in Würfel oder Scheiben geschnitten.